Prinzenpaare

Rebekka I. (Karban) ist 9 Jahre alt und besucht die 3. Klasse
der Grundschule an der Ganghoferstraße in Unterschleißheim. Sie freut sich schon wahnsinnig auf ihre Saison. Kein Wunder, denn sie will schließlich schon Kinderprinzessin werden, seitdem sie mit 5 Jahren dem UFC beigetreten ist. Zum Fasching kam sie damals über ihre ehemalige Balletttrainerin, Ballett tanzt sie seitdem sie 4 Jahre alt ist.
Außerdem malt und reitet sie gerne, erst zwei Tage vor ihrer Proklamation erhielt sie ganz frisch ihr bronzenes Schwimmabzeichen. Als der Verein sie fragte, ob sie Kinderprinzessin werden möchte, hat sie sich richtig gefreut, aber auch etwas Angst gehabt, etwas falsch zu machen.

Prinz Ludwig I. (Pettinger) war bereits 2017/18 Kinderprinz, sein Comeback am Zepter verdankt er der Corona-Situation. Er ist 13 Jahre alt und besucht die 7. Klasse der Edith-Stein- Schule in Unterschleißheim. In seiner Freizeit fährt er gerne mit dem Bulldog seines Vaters, das BMX-Rad tut’s aber notfalls auch. Außerdem spielt er Fußball und fährt Ski. Auf letzteres muss er wegen der Verletzungsgefahr diese Saison eher verzichten, worüber er aber nicht traurig ist, denn er freut sich schon, ein zweites Mal als Prinz anzutreten, er habe sofort ja gesagt. Trotz seiner Regentenerfahrung, auf die er zurückgreifen kann, glaubt er nicht, dass die Saison sehr anders wird als seine letzte Prinzensaison, außer dass die Prinzessin vielleicht „ein bisschen klein“ ist.

Sie haben sich im Jahr 2000 beim Tanzen in der Diskothek kennengelernt, mittlerweile sind sie seit 16 Jahren miteinander verheiratet: Angela I. & Sebastian II. (Gernert). Die 42-Jährige arbeitet bei der Deutschen Post als Assistentin für Gesundheitsmanagement, ihr 40-jähriger Ehemann ist bei Microsoft beschäftigt. Zusammen haben sie zwei gemeinsame Kinder, durch die sie auch zum Verein gekommen sind: Beatrice (15 Jahre) & Kimberly (11 Jahre), letztere tanzt auch beim UFC in der Garde und war in der Saison 2018/19 bereits Kinderprinzessin. Diese Zeit dürfte die beiden zumindest etwas auf das vorbereitet haben, was jetzt auf sie zukommt, wie Sebastian Gernert erzählt: „Es hat uns schon mal einen Einblick gegeben, dass es aufregend und spannend ist und immer ganz viel Abwechslung bietet“. Er selbst ist seit zwei Jahren im Verein im Elferrat aktiv, Angela hat die Kindershowgruppe vier Jahre lang als Hofdame unterstützt.

Seit August üben sie nun zusammen ihren Prinzenwalzer, dabei lernen sie zwar immer etwas neues, Tanzneulinge sind die beiden allerdings nicht, verrät Angela Gernert: „Wir haben zusammen Discofox und Boogie getanzt, früher waren wir bei der Love Parade und bei der Mayday. Ich tanze seit neun Jahren Zumba, somit war Tanzen nichts neues für uns und wir wurden dann auch angesprochen, ob wir nicht auch Lust hätten bei der Showtanzgruppe mitzutanzen.“ Sie freuen sich schon auf ihre Saison als Prinzenpaar, wenn auch unter der aktuellen Corona-Lage etwas verhaltener, trotzdem ist Sebastian Gernert optimistisch: „Ich glaube, es ist nach so langer Zeit mal wieder wichtig, eine Perspektive zu haben. Um im Fasching auch mal den Corona-Stress abschütteln zu können. Wir hoffen aktuell, dass alles möglich sein wird um unter den dann geltenden Auflagen das Brauchtum und die Kultur in Unterschleißheim hochhalten zu können.“


Noch mehr Bilder unserer Prinzenpaare aus der Vergangenheit gibt es in unserem Archiv.